Die Erwartungen waren groß – und wurden bei weitem übertroffen. Schottland mit allen Sinnen , das waren fantastische Bilder von den Kajak-Touren von Rita und Guido von den Regionen Oban & Loch Linnhe, Isle of Mull & Iona und einem Highland Meeting bei Blair Atholl. Zu den Bildern gab es immer die passende Info und so manche Anekdote, so dass schon bald die Reiselust der Schottlandfans geweckt wurde.

Gülcin und Muharrem zeigten einmal mehr, dass sie die internationale Küche beherrschen und verwöhnten mit „schottischem Lamm an grünen Bohnen".

Wer bisher noch nicht die passende Kleidung an hatte konnte zusehen, wie aus 7,50 m karriertem Stoff ein Highland-Kilt gefaltet wurde, der dem anschließenden Feuerwerk an Tänzen und Whiskyproben standhielt.

In rasantem Wechsel folgten nach Sheena´s Saunter „ Round the Room" , die Tänze „Swedish Masquerade" mit Walzer und Polka Einlagen , „Good Hearted Glasgow" und „Highland Fair." Die zum Glück gut trainierten Kanuten tanzten unermüdlich und nur selten kam es vor, dass der eine oder andere seinen Partner im wilden Reigen verlor. Dank der souverän gekonnten Anleitung von Guido und Rita fanden jedoch alle Paare wieder zusammen.

Zur Stärkung wurden zwischen den körperlichen Einsätzen immer wieder die Gläser gefüllt und nach einem fröhlichen „Slainte mhath" ( sprich slondsche va ) fünf edle Single Malts verkostet. Das durchweg fachkundige und durstige Publikum konnte nahezu mühelos den Erläuterungen folgen und bald schon wurden Noten vom Sherry- und Portweinfass, blumig frische und elegant feine Aromen unterschieden. . Exotische Früchte, rauchig zarte Spuren von Eiche und Torf bis hin zum intensiv prickelnden Anflug einer frischen Brise mit Ingwer und Meersalz an Kiwi.

 

Für alle die um Hausaufgaben gebeten haben hier noch die verkosteten Whiskys.

Region Speyside: Glennfiddich und Cragganmore

Insel Islay: Bowmore Enigma und Bruichladdich Organic Scottisch Barley

Insel Mull: Ledaig.

Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten – und es ist eine schöne Zeit dahin.

 

Herzlichen dank an die Gastgeber Rita und Guido und an alle ,die mit guter Laune und Spass an den Sinnesfreuden teilgenommen haben. Wer Lust auf mehr schottische Tänze hat, sollte sich unbedingt die Flyer am schwarzen Brett anschauen und sich ein Probetraining oder einen Open Workshop nicht entgehen lassen.