Bitte beachten: die in diversen Rapportzettel erfassten Arbeitsstunden werden nicht automatisch in die Arbeitsstundenlisten übertragen!

Jeder ist selbst für seinen Arbeitsstundenzettel verantwortlich! Formulare sind auf dem Jahreskalender, auf der Website oder die Karten im Vereinsheim

Arbeitseinsatzpläne

Arbeitseinsatzplan SUP-Turnier

--> bitte meldet eure Einsatzmöglichkeiten direkt an Christoph Straub - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Es geht los - ab sofort wird hier immer die aktuelle Liste veröffentlicht mit anstehenden Arbeiten.

13.02.2019  Heute wurde "aufgerichtet".

17.03.2019  Das Dach ist dicht

30.03.2019  großer Arbeitseinsatz Innenwände

 

Bitte melden bei Jürgen Schneider, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ab sofort hängt im Bereich des Neubaus eine To-Do-Liste aus, die von den Bootshaus- und Platzwarten dauernd aktualisiert wird. 

 

 

 

 

03.03.2018 - 04.03.2018

Am Samstag Morgen ging es für zwei unserer Mädels in die Schweiz. Mit zwei Baslern und einer wechselnden Besetzung des fünften Bootes nahmen sie erfolgreich am eintägigen City-Night-Cup in Zürich teil. Wir wunderten uns sehr, dass sich in letzter Minute die Spieleranzahl pro Team erhöht hatte, waren beim Anblick der Spielfeldgröße allerdings sehr froh darüber. So mussten wir improvisieren und gewannen einen starken Torwart aus Zug für uns.

In der Vorrunde konnten wir uns zweimal durchsetzen - gegen WVZ und Niedwalden. Gegen Rapperswil und Zürich mussten wir uns leider geschlagen geben. Dabei hat sich unsere selbstsichere und insgesamt gute Spielweise nicht geändert, wir blickten aber physisch und spieltaktisch überlegenen Gegnern ins Auge.

Somit zogen wir als Gruppendritter ins Spiel um Platz fünf ein. Unseren Torwart verloren wir hier an seine eigene Mannschaft, unseren Gegner, und so holten wir uns zwei Anfänger ins Boot. Obwohl es ein wirklich schönes Spiel war und wir mit unserer Leistung zufrieden waren, mussten wir uns gegen die Zuger geschlagen geben. Somit beendeten wir einen anstrengenden, aber mal wieder lehrreichen Polo-Tag bzw. -Nacht mit dem sechsten Platz.

Außerdem freuten wir uns über die Spiele auf einem wieder mal großen Feld und über viel Übung im Pfeifen, da wir eines der wenigen Teams waren, die Schiedsrichter melden konnten.

Müde und erschöpft machten wir uns nach Mitternacht auf den Weg zurück nach Radolfzell und freuten uns über ein schönes Turnier!

 

Hallo liebe Kanupolofreunde,

Die diesjährige Saison ist für einen Teil unserer Sportler schon in vollem Gange!

 

Poloturnier in Darmstadt

Bereits Ende Januar startete ein kleines Mixed Team mit Unterstützung zweier Basler Spielerinnen beim Poloturnier in Darmstadt, wo wir uns in der Gruppe B den 1.Platz erkämpften.

Die Vorrundenspiele konnten wir bis auf eines gegen Koblenz alle für uns entscheiden – aus dem letzten Spiel zu später Stunde konnten wir nur noch ein Unentschieden herausholen. Danach freuten wir uns über den Pizzaabend und ließen den Tag gemütlich und gemeinsam mit den anderen Mannschaften ausklingen. Dank der ungewöhnlich komfortablen Nacht auf Weichbodenmatten in der Turnhalle starteten wir am Sonntag so richtig durch.

Als Tabellenerster zogen wir ins Halbfinale ein, wo wir auf eines der Darmstädter Teams trafen. Dies machte es uns sehr schwer und durch eine fragwürdige gelbe Karte mussten wir auch noch eine zweiminütige Sperre in Kauf nehmen. Dadurch unterlagen wir in der ersten Halbzeit deutlich mit 6:3, doch wir gaben in der zweiten Halbzeit nochmal alles und so konnten wir das Spiel am Ende doch noch mit 7:6 für uns entscheiden. Nervös aber motiviert und zuversichtlich zogen wir ins Finale gegen Halle ein und konnten auch dieses Mal deutlich triumphieren.

Somit konnten wir uns über den Turniersieg und damit den größten aller Proviantkörbe freuen und machten uns erschöpft aber zufrieden auf die lange Heimreise.

 

Hallenbadturnier in Horb

Zwei Wochen später ging es für unsere Mixed Team schon wieder weiter. In einer leicht veränderten Mannschaft ohne die Baslerinnen aber mit mehr starken Radolfzellerinnen nahmen wir am Hallenturnier in Horb teil. Wegen einem Unentschieden gegen die Schweizer und einer knappen Niederlage im Spiel gegen Neuburg hätte wir im letzten Spiel der Gruppenphase gegen Neuburg Damen eine Tordifferenz von 16 Toren benötigt um auf Platz 2 in der Tabelle zu kommen. Nach der ersten Halbzeit war klar, dass diese Tordifferenz nicht mehr einzuholen war und so verpassten wir den Einzug ins Halbfinale trotz eines deutlichen Sieges von 12:1.

Somit war unser letztes Spiel, das Spiel um Platz 5. Da dieses Turnier eigentlich als Vorbereitungsturnier für unsere Damen geplant war spielten wir dieses Spiel größtenteils ohne männliche Unterstützung und gewannen viel an Teamerfahrung. steckten aber leider eine knappe Niederlage ein.

Somit endete dieses Turnier mit einem zufriedenem Team und einem guten 6. Platz.